VDSI

Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V. (ehemals Kölner Runde)

1991 unter der Bezeichnung Kölner Runde gegründet, verbindet der Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V. (VDSI) heute die sieben größten und bekanntesten studentischen Organisationen in Deutschland (AIESEC, BDSU, bonding, btS, ELSA, Market Team, MTP und Weitblick) zusammengeschlossen, um Synergien zu nutzen. Trotz Unterschieden in Ausrichtung, Größe, Zielgruppen und Aktivitäten, haben alle Verbände das Ziel, die individuelle Entwicklung und Ausbildung ihrer Mitglieder zu fördern.

Aus diesem Grund setzt sich der Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V. mit gebündelten Kräften für die Anerkennung von studentischem Engagement in Deutschland ein. In Gesprächen, die der BDSU u.a. mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, oder dem ehemaligen SPD-Parteivorsitzenden Kurt Beck führte, zeichnete sich eine große Akzeptanz für die Dringlichkeit dieser Problematik ab.

Der VDSI hat folgende Lösungsansätze zur Anrechung und Anerkennung studentischen Engagements entwickelt:

  • Anrechnung von Leistungen im Rahmen des European Credit Transfer Systems
  • Öffnung der Regelung für Frei- und Urlaubssemester bzw. Bonusguthaben
  • Gewährung von zusätzlichen Verbesserungsversuchen für Klausuren im Zeitraum der Wahrnehmung einer Vorstandstätigkeit
  • Offizielle Anerkennung des Engagements durch die Hochschulen (bspw. durch den Ausweis auf dem Abschlusszeugnis)

Vorstellungsfilm

Vorstellunsvideo - BDSU e.V.

BDSU-Land