Artikel

Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen traf sich zur Vorsitzendenklausur in Greifswald23. Mai 2017

Bonn/Greifswald. Die Vorsitzendenklausur des Bundesverbandes Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU) tagte vom 19. bis zum 21. Mai in der Hansestadt Greifswald. Ausgerichtet wurde Sie von der ortsansässigen Junior Enterprise (JE) Capufaktur e.V.

Die 32 Mitgliedsinitiativen des BDSU versammelten sich gemeinsam mit den Vorständen des Dachverbandes um die Ziele und die Strategie für das kommende Amtsjahr zu besprechen. Der Zielabgleich ist einer der wichtigeren Punkte auf der Agenda des Wochenendes. „Hier kommen aber so viele verschiedene Charaktere zusammen, da ist es dem BDSU-Vorstand sehr wichtig, die einzelnen Vorstände auch persönlich kennenzulernen, immerhin arbeiten wir hier an einem gemeinsamen Ziel“, meint Gianna von Crailsheim, BDSU-Vorstand Netzwerk. Von Crailsheim ist Netzwerkvorstand und somit für die Betreuung der einzelnen Mitgliedsinitiativen mit dem Dachverband zuständig. Das gemeinsame Ziel ist es, diesen bis zum Jahr 2020 zum Inbegriff der studentischen Unternehmensberatung zu machen. „Wir kommen diesem Ziel von Jahr zu Jahr näher, aber bis es soweit ist, haben wir noch einiges vor uns“, sagt Kevin Bosch, erster Vorsitzender des BDSU und Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit.

Um die Strategie gemeinsam zu gestalten fanden an dem Wochenende auch einige Workshops statt. Einer davon befasst sich damit, wie der Kontakt zu den Alumni gehalten werden kann. Die Teilnehmer suchen eine Lösung, für die Fragestellung wie man auch nach dem Ende des Studiums einen regen Wissensaustausch sicherstellen kann und wie eine langfristige Kooperation zwischen Alumni und Aktiven aussehen könnte. Andere Workshops befassen sich mit dem dem größten Netzwerktreffen des BDSU: den Kongressen. Jasmin Rülicke, zweite Vorsitzende und Vorstand für Unternehmenskontakte, sagt dazu: „Wir richten den Kongress zweimal jährlich aus und schon jetzt bringen wir unsere Mitglieder auf einzigartige Weise mit Unternehmen aller Branchen zusammen. Wir sehen in dem Format aber noch mehr Potential und das möchten wir ausschöpfen!“

Das Engagement der Studenten hat mittlerweile auch Unterstützer in der Wirtschaft gefunden. Der Finanzdienstleister MLP steuerte den Teilnehmern einen Workshop bei, in dem es um das allgemeine Teambuilding ging.

Aber auch andere Unternehmen, wie die adesso AG, die Brinkmann GmbH oder die Sparkasse Vorpommern unterstützten und würdigten das außerordentliche Engagement der Studenten auf unterschiedlichste Weise.

 

Der Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e. V. (BDSU) vereint die 32 führenden Studentischen Unternehmensberatungen Deutschlands, in denen sich über 2200 Studierende organisieren. Seit seiner Gründung im Jahre 1992 engagiert sich der BDSU für die Verbreitung der ursprünglich aus Frankreich stammenden Idee der Studentischen Unternehmensberatung an den Hochschulen sowie in der Wirtschaft und der Öffentlichkeit. Die Mitglieder des BDSU – die einzelnen Junior Enterprise (JE) – vermitteln Beratung auf hohem Niveau und werden nach an die ISO 9001 angelehnten Standards jährlich auditiert. Im Rahmen von jährlich mehrmals stattfindenden Kongressen und Arbeitskreistreffen gibt der BDSU seinen Mitgliedsvereinen eine Plattform für Erfahrungsaustausch und interne Weiterbildung, und vermittelt außerdem Kontakt zu den Top-Unternehmen aus dem Consultingbereich und anderen Branchen. Zahlreiche namhafte Kuratoren und Partner aus der Wirtschaft fördern den BDSU ideell und finanziell. Als bundesweiter Verband setzt sich der BDSU auch im Verbund mit den größten studentischen Initiativen, dem Verband Deutscher Studentischer Initiativen (VDSI), für die Anerkennung studentischen Engagements ein. Auf internationaler Ebene ist der BDSU durch sein Engagement im europäischen Dachverband  der Studentischen Unternehmensberatungen (JADE) aktiv.

 



Vorstellungsfilm

Vorstellunsvideo - BDSU e.V.

BDSU-Land