Artikel

Schwaben sparen nicht11. Februar 2011

Haushalte im Raum Stuttgart wollen 2011 kaum etwas in den Sparstrumpf stecken. Bei den über 800 durch das Junior Business Team befragten Verbrauchern aus der Region zeichnet sich eine durchweg positive Grundstimmung ab. Dies spiegelt sich besonders in der deutlich verbesserten Beschäftigungssituation und dem ausgeprägten Konsumverhalten der Verbraucher wider.

Sowohl bei den Gütern des täglichen Bedarfs als auch bei den Freizeitgütern möchten lediglich 20% sparen. Im Gegenzug haben demnach 80% der Verbraucher ein mittleres bis ausgeprägtes Konsumverhalten. Laut der JBT-Konsumklimastudie zeigt sich die Gruppe der einkommensstärksten Verbraucher, die über ein Nettohaushaltseinkommen von mehr als 4.500€ monatlich verfügen, als besonders konsumfreudig: Neun von zehn geben in der Befragung durch die studentische Unternehmensberatung aus Stuttgart Hohenheim an, in den kommenden zwölf Monaten wenig oder gar nicht sparen zu wollen. Außerdem haben rund ein Drittel der Befragten in den nächsten 12 Monaten vor, größere Anschaffungen zu tätigen.

Konjunktureinschätzung weiterhin positiv

Der größte Anteil der Verbraucher nimmt die Konjunkturentwicklung der letzten sechs Monate positiv wahr. Beinahe 75 % der Befragten gehen davon aus, dass die Konjunktur in den kommenden 12 Monaten gleich bleiben oder sich sogar verbessern wird. Dies zeigt sich auch in der Einkommenserwartung der Verbraucher. Über Dreiviertel der Befragten erwartet ein gleichbleibendes oder sich verbesserndes Haushaltsbudget. Einen interessanten Zusammenhang konnte das Junior Business Team zwischen der erwarteten Konjunktur und der Einkommenserwartung feststellen: Verbraucher mit einer positiven Konjunktureinschätzung rechnen nur selten auch mit einer positiven Auswirkung auf ihr persönliches Haushaltsbudget.

Arbeitsplätze in der Region sicher

Wichtiger Indikator für das Konsumklima ist die Einschätzung der Sicherheit des Arbeitsplatzes. Einen möglichen Arbeitsplatzverlust befürchten lediglich 12% der befragten Arbeitnehmer. Ihrer Erwerbstätigkeit sicher sind dagegen 57%. Nach Kurzarbeit und Konjunkturhilfen haben die Menschen wieder Vertrauen in ihre Arbeitgeber und die Verbraucher der Region Stuttgart blicken insgesamt hoffnungsvoll in die kommenden zwölf Monate.

Zum Ergebnis der Studie



Vorstellungsfilm

Vorstellunsvideo - BDSU e.V.

BDSU-Land